Neues €1000/Monat Einzahllimit in Online Casinos


Empfohlene Beiträge

Habt ihr schon Erfahrung wie dieses neue Einzahllimit gehandhabt wird?

Ist es so, dass der Nettoverlust auf €1000 begrenzt ist oder die Einzahlungen einfach addiert werden?

Beispiel: Ich zahle €500 ein, spiele eine Weile und zahle dann €600 aus. Habe ich jetzt weiterhin die ganzen €1000 zur Verfügung weil ich ja unterm Strich im plus bin oder ist ein Monatslimit schon halb aufgebraucht?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, es ist absurd, aber genau so ist es. Du kannst in deinem Fall nur noch €500 einzahlen. Wieviel du gewonnen hast ist nicht relevant.

Es wäre also besser das Geld erstmal auf den Casino Konto liegen lassen wenn du ein paar Tage später mit dem "Gewinn" eh weiterspielen möchtest.

Oder du spielst einfach in einem anderen Casino wenn du  das monatliche Einzahllimit erreicht hast. Das geht momentan noch, denn eine Anbieterübergreifende SperrDatei gibt es noch nicht.

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, aktuell ist es in der Übergangsphae bis Juli 2021 so geplant, dass 1000 Euro je Domain gelten. Laut Staatsvertrag soll es aber eine Limitdatei geben, die dann Anbieterübergreifend für alle Seiten zählt, welche die Lizenz aus Deutschland haben.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Stunden schrieb SvenM:

Mich stört das Limit nicht. Mehr als €1000 würde ich nie im Monat verzocken 😁

Machen wir uns nichts vor: Der Durchschnitts-Spieler hat pro Monat ohnehin kaum mehr als 1000€ zum Zocken übrig. Ein funktionierendes einheitliches Gesamtlimit pro Monat fände(?) Ich aber durchaus Diskussionswürdig. Dass sowas in der Praxis nie funktionieren würde mal aussen vor gelassen.

Teilweise bekommt man den Eindruck, dass manche Spieler sich am liebsten ein gewisses Anrecht auf irgendein Glückspielangebot anmassen würden. So quasi im Sinne von "ich habe das Recht selber zu bestimmen wieviel Geld ich beim Spielen riskiere". Grundsätzlich bin ich ja genauso dieser Meinung, aber am Ende besteht weder durch eine staatliche Begrenzung noch durch irgendeinen Anbieter irgendein Recht auf ein Angebot eines Unternehmens.

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nach der ersten Woche stört mich das Limit überhaupt nicht. So viel zahle ich nicht ein zum Glück.

Was mich mehr stört ist die fehlende Auto-Play Funktion. Selbst das Schnellspiel ist mir nicht so wichtig. Und auch eine 5 Sekundne Regel ist nervig, aber okay. Aber jeden Spin drücken zu müssen stört mich am meisten, da ich gerne nebenbei, vor allem bei langwierigen Slots, was Anderes mache.

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 23.10.2020 um 14:50 schrieb Nebutzermane:

Machen wir uns nichts vor: Der Durchschnitts-Spieler hat pro Monat ohnehin kaum mehr als 1000€ zum Zocken übrig. Ein funktionierendes einheitliches Gesamtlimit pro Monat fände(?) Ich aber durchaus Diskussionswürdig. Dass sowas in der Praxis nie funktionieren würde mal aussen vor gelassen.

Teilweise bekommt man den Eindruck, dass manche Spieler sich am liebsten ein gewisses Anrecht auf irgendein Glückspielangebot anmassen würden. So quasi im Sinne von "ich habe das Recht selber zu bestimmen wieviel Geld ich beim Spielen riskiere". Grundsätzlich bin ich ja genauso dieser Meinung, aber am Ende besteht weder durch eine staatliche Begrenzung noch durch irgendeinen Anbieter irgendein Recht auf ein Angebot eines Unternehmens.

 

Sehe ich genauso. 1000€ sind unabhängig vom Verdienst mehr als genug Geld. Auch mit viel Einkommen sollte man den Bezug zum Geld nicht verlieren.

Im übrigen ist es ja auch wieder der Staat, der bei Zahlungsunfähigkeit durch verzocken des Geldes hilft. Also hat er meines Erachtens auch das Recht, die Spielregeln zu bestimmen. Die in meinen Augen den Spielern zugute kommen, wenn man diesen disziplinlosen Maltaquatsch mit Null Absicherung sieht. Ich hoffe, daß mal endlich eine vernünftige Regulierung mit Beschwerdestelle, verständlichen Bonusregeln, keine Bankkündigungen, kein é Verifizierungsschikane etc. kommt. Damit hätten wir alle gewonnen!

bearbeitet von degro
  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke euch allen für die Infos. Normalerweise spiele ich auch nicht mehr als die 1k im Monat aber ich bin es gewöhnt nach jedem Spielen auszuzahlen und das nächste Mal wieder neu einzuzahlen. Damit ist es jetzt wohl vorbei. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was mich ja brennend interessiert, was passiert mit den Casinos, die keine Lizenz bekommen. Kann man die weiterhin bespielen und auszahlen? Denke wohl eher nicht, sonst würde die ganze

Aktion Null Sinn machen. Denke mal, daß man sich entweder nicht anmelden kann, oder das Ein-

und Auszahlungen sehr unter die Lupe genommen werden, bzw. der Staat ab dann rigoros durchgreift.

 

Er kann ja alles unter dem Gesichtspunkt der Spielsuchtprävention laufen lassen. Keine Kontrolle bei

nichtlizensierten Casinos in Deutschland.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • 4,5 rating
    €10 geschenkt ohne Einzahlung

    4,5 rating
    bis zu €750 Bonus

    4,5 rating
    11 Freispiele

    5,0 rating
    1000€ Matchbonus + 400 Freispiele

    4,8 rating
    30 Freispiele Royal Seven XXL

    4,0 rating
    150 Freespins für 10€

    4,5 rating
    15€ Gratiswette + 100% Bonus

    4,5 rating
    500 Euro Bonus + 250 Freispiele

    5,0 rating
    €100 Bonus + 200 Freispiele