Nebutzermane

Members
  • Gesamte Inhalte

    120
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    9

Nebutzermane hat zuletzt am 23. Oktober gewonnen

Nebutzermane hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Reputation in der Community

12 Good

Über Nebutzermane

  • Rang
    Erfahrener Benutzer

Letzte Besucher des Profils

207 Profilaufrufe
  1. Das dachte ich mir auch.. Die einzelnen miesen Ercebnisse ansich wären ja noch ganz in Ordnung (kann halt eben mal vorkommen), im Grunde wird es erst absurd wenn man den jeweiligen gesamten Spielverlauf als ganzes betrschten würde. Insbesondere wenn zB dabor ewig keine Freispiele kamen und falls doch dann ähnlich miese, und dies über eine lävere Session so weiterging, ist so ein erneutes 2x Freispielergebnis umso bedeutender. Oder zB wenn zehn Freispielprgebnisse hintereinander alle nur um die 5-20x zahlen.. irgendwann kann man da nur ich darüber lachen anstatt sich deswegen zu nerven.. klingt absurd, ist aber so
  2. Ich bekomme im Spamordner Mails von fragwürdigen Casinos welche jetzt grossartih mit Livespielen von Evolution werben lol.. An Curacao Buden mit Tischspielangebot dürfte es aber ohnehin kaum mangeln..
  3. Machen wir uns nichts vor: Der Durchschnitts-Spieler hat pro Monat ohnehin kaum mehr als 1000€ zum Zocken übrig. Ein funktionierendes einheitliches Gesamtlimit pro Monat fände(?) Ich aber durchaus Diskussionswürdig. Dass sowas in der Praxis nie funktionieren würde mal aussen vor gelassen. Teilweise bekommt man den Eindruck, dass manche Spieler sich am liebsten ein gewisses Anrecht auf irgendein Glückspielangebot anmassen würden. So quasi im Sinne von "ich habe das Recht selber zu bestimmen wieviel Geld ich beim Spielen riskiere". Grundsätzlich bin ich ja genauso dieser Meinung, aber am Ende besteht weder durch eine staatliche Begrenzung noch durch irgendeinen Anbieter irgendein Recht auf ein Angebot eines Unternehmens.
  4. Aber als kleiner Trost noch: Selbst wenn es sich um ein seriöses Casino mit attraktivem Willkommensabgebot gehandelt hätte, hätte ich mich dort ohnehin nur durch manuelles URL eingeben und nicht etwa über deinen Affiliatelink registriert.
  5. Hallo holtud Danke für diesen Hinweis. Du hast leider einen Tipfehler gemacht. Über google Suche habe ich jedoch gemerkt dass du nicht katot sondern kajot gemeint haben musst. Glücklicherweise habe ich die Seite somit auch über google gefunden um mich dort zu registrieren und einzuzahlen Super Sache
  6. So ein Fall ist mir aus Lettland oder Malta nicht bekannt. Was mir dafür bekannt ist sind die Gesetze und die Praxis in den Casinos in der Schweiz. Und der Livestream vom Roulettetisch wird hier nunmal von Evolution übertragen. Gäbe es bei dem Kessel tatsächlich Hinweise auf Manipulationen, hätten die Behörden gar keine andere Wahl als dies zu untersuchen, da es sich bei Betrug um ein Offizialdelikt handelt. So gab es beispielsweise letztes Jahr in einem Schweizer Casino einen Manipulations Skandal wo in einer Razzia diverse Spielautomaten beschlagnahmt wurden und mehrere Personen in Untersuchungshaft genommen wurden. Es handelt sich hierbei wohlgemerkt nicht etwa um irgendeine Hinterhof-Spielhalle, sondern um eines von landesweit 21 Casinos mit einer Konzession. Bei Spielautomaten und Slots würde ich grundsätzlich nie eine mögliche Manipulation ausschliessen, aber hier geht es um Roulettekessel. Was bei den Studiotischen von Evolution abgeht kann ich auch nicht abschliessend beurteilen, aber viel interessanter finde ich die Frage welchen Vorteil / Mehrwert Evolution überhaupt hätte wenn sie beim Roulette die Ergebnisse manipulieren würde. Die einzige plausible Erklärung wäre dass jedes einzelne Onlinecasino in den Betrug involviert ist und am "ergaunerten" Geld beteiligt wird. Ich bin zwar selber überzeugt dass bei Evolution nicht überall alles mit rechten Dingen zugeht, aber diejenigen Vorwürfe welche ich habe stammen alle aus betroffenen Runden welche ich kein konkret nachweisen kann und beziehen sich nicht auf Liveroulette. http://www.schweizmagazin.ch/nachrichten/regional/westschweiz/33563-Casinoautomaten-der-Schweiz-geknackt-Internationale-Bande-aufgeflogen.html Dennoch halte ich eine systematische Manipulation beim Liveroulette von Evolution für ausgeschlossen. Bei den meisten Manipulationsvorwürfen handelt es sich vielmehr um absurde Erklärungsversuche von frustrierten Verlierern welchen es an einem Mindestmass an Grundkenntnissen bezüglich Physik und Faktor Zufall mangelt.
  7. Sowohl Schweizer als auch andere Casinos hassen kaum jemanden der zu ihnen spielen kommt. Sie tun auch nicht alles damit am Ende jeder verliert, denn ihr Gewinn ist durch die benachteiligte Gewinnchance des Spielers langfristig sowieso gesichert. Natürlich tun sie alles damit die Spieler mehr Umsätze machen. Und natürlich würde man ausgeschlossen werden wenn man versuchen würde einen Fehler zu seinem Vorteil auszunutzen (was jedoch eh nicht (mehr) vorkommen dürfte). Daran ist such nichts verwerflich. Das Gesetz über den Spielerschutz in der Schweiz ist ausserdem eines der am weltweit vorbildlichsten (auch wenn es sich umgehen lässt). Klar würde kein Casino dies freiwillig tun. So wurde ich vor zwei Tagen bei sämtlichen Casinos und deren Onlineangebote schweizweit auf unbestimmte Zeit gesperrt. Dies erfolgte nachdem ich der Aufforderung diverse Dokumente wie zB Lohnnachweis und Betreibungsregisterauszug einzureichen nicht nachkam. Was genau ausschlaggebend war damit ich "ins Visier" geriet kann ich nicht abschliessend sagen. Am naheliegendsten sind jedoch entweder die hohe Anzahl an Einzeleinzahlungen oder die auffällige Spieldauer (einmal innert 72h gut 60h aktive Spielzeit). Beachtlich war auch dass ich fast auf die Minute genau 14 Tage nach Erhalt der Mail eines Onlinecasinos gleich Anbieterübergreifend überall gesperrt war. Aber weder eine Benachrichtigung im Postfach irgendeines Onlinecasinos noch per Post oder Telefon wurde ich darüber informiert. Offenbar ist eine in einem der Onlinecasinos registrierte Mailadresse verbindlich genug um einen Spieler darüber zu informieren. Achja wegen den Betrugsvorwürfen bei Onlinecainos: das Grand Casino Luzern überträgt ja Liveroulette direkt per Livestream. Wird jetzt somit vor Ort ebenfalls beim Roulette manipuliert? Falls dies zutreffen würde, müsste sich ja mit einer Razzia die Manipulation mit Magneten usw aufdecken lassen? Andernfalls ist die einzige Möglichkeit dass du beim Roulette leider auch nicht gewinnen kannst. Oder welche weitere Optionen siehst du dabei? Lasse mich natürlich gerne eines besseren belehren. Gruss
  8. Meines Wissens nach bezieht sich das domainbezogen auf den Gesamteinzahlungsbetrag pro Monat. Das heisst du hättest dann das Limit zur Hälfte bereits aufgebraucht. Völlig egal wieviel Plus du gemacht hast oder 5000€ auszahlen konntest. Also ziemlich absurd wie ich finde..
  9. Aktuell soll es beim CC sowie auch bei sportingbet auch, bei dieser täglichen Promotion einen Fehler gegeben zu haben so dass der Wert von den Freispielen teilweise bei 20€ pro Spin liegt. Es ist davon auszugehen dass dies irrtümlicherweise so ist anstatt vermutlich wie geplant 0,20€ pro Spin. Meines Wissens nach ist für die Teilnahme lediglich mind. 1 Einzahlung in der Vergangrnheit notwendig. Abgesehen davon dass Auszahlungsanträge daraus völlig offen bezüglich des Ausgangs sein werden alles ohne jegliche Gewähr.
  10. Anfügen würde ich aktuell noch interwetten und betano. Die Kandidaten mit Curacao-Lizenz mal aussen vor. PS: Interwetten war zumindest auf die Schweizer Gesetzesänderung bezogen der einzige "relevante Anbieter" welcher getrost darauf gepfiffen hat. Insofern halte ich es für denkbar dass die auch allgemein vergleichbar mit anderen Gesetzesänderungen agieren.. aber keine Ahnung was da am Ende genau für eine Faktenlage besteht, also alles ohne Gewähr.
  11. Die üblichen 0x bis 2x Gesamt-Freispielergebnisse halt.. [
  12. Was soll man dazu noch sagen? Mit Gewissheit wird auch weiterhin niemand für (was auch immer - Link nicht geklickt) für ihn spenden. Bemerkenswert finde ich aber dass sich der TE offenbar tatsächlich Hoffnungen auf vereinzelte Spenden dadurch macht. Also ich wäre für einen "Bedürftigkeits-Contest" falls denn überhaupt irgendjemand nicht jegliche Spenden kategorisch ablehnt 🙂 So wäre ich der erste hier der Argumente mit nachweislich / prüfbaren Beweisen belegen würde um die Chance auf einen etwaigen 10er allenfalls zu erhöhen in diesem Sinne: wer theoretisch 10€ entbehren könnte und sich unverbindlich anhören will warum ausgerechnet ich diesen verdienen würde, lasst es mich wissen
  13. Ja der war tatsächlich nice..in Anbetracht dass es von einer "finalen 25er psc" aus dem Erlös des verkauften Smartphones war.. Mit diesen Merkur Kisten kenne ich mich leider überhaupt nicht aus, aber vom Bild her sieht der Gewinn toll aus
  14. Halte ich für teilweise sinnvoll. Ich kritisiere Psysafecard schon seit längerem für manches. Besonders verwerflich finde ich die Tatsache, dass man bzw. ich einfach unlimitiert mit PSC einzahlen kann / konnte. Wenn ich die gleichen Einzahlungn jedoch über mypaysafecard (ohne Upgrade) tätigte, gab es ein jährliches Einzahlungslimit welches stets sehr rasch erreicht war (damals 5k glaub für CH). Ohne mypaysafecard login kann man mit der selben IP etc jeden Tag fünfstellige Summen einzahlen (höchstens das Casino würde es irgendwann kümmern). Zudem lassen sich in CH PSC's auch ohne Altersüberprüfung rund um die Uhr erwerben. Paysafecard trägt natürlich keine Schuld an problematischem Spielverhalten, aber ohne diese Zahlungsmethode wäre in der Vergangenheit schon so manch ein "Schaden" begrenzt worden.